Logo bll computersysteme

Dokumentation

Ziel einer guten Netzwerkdokumentation ist die möglichst vollständige Erfassung des Ist-Zustands der Unternehmens-IT. Gerade in sich ständig ändernden IT-Umgebungen ist es wichtig den Überblick über alle eingesetzten Netzwerkomponenten zu behalten. Jedoch ist die Erstellung und Pflege einer Dokumentation mit einem sehr hohen Zeitaufwand verbunden und wird daher häufig vernachlässigt, obwohl eine fehlende Dokumentation zwangsläufig zu unnötigen Kosten und erhöhtem administrativen Zeitaufwand führt. Insbesondere der IT Support profitiert von einer lückenlosen Dokumentation und kann dadurch eine höhere Servicequalität und schnelleren Support gewährleisten.  

 

Netzwerkschema

Eine professionelle Netzwerkdokumentation sollte ausführlich aber dennoch leicht verständlich und übersichtlich sein. Wichtig ist, daß neben den im Netz eingebundenen IT-Systemen auch die Anbindungen der einzelnen Systeme untereinander und nach Außen dokumentiert sind.

Im Idealfall umfasst die Netzwerkdokumentation folgende Punkte:

Inventarisierung der Hardwarekomponenten (Server, Arbeitsstationen, Switches, Drucker ...)
Inventarisierung der eingesetzten Software
Übersicht über alle Benutzer- und Computerkonten
Administrationszugänge und Zugangsdaten
Netzwerkschema mit Angaben zu IP-Adressen, Gateways und Switchkonfigurationen
Gebäude und Verkabelungspläne
Rechteanalyse
Lizenzierungscheck
Analyse des Ist-Zustands

Nach oben